GC Entertainment Blog

Ein Game und Entertainment Blog

FIFA 11 – Gameplay-Mechaniken verbessert und erklärt

| Keine Kommentare

Share

 

Electronic Arts versucht ja nun schon länger mehr auf die Community und deren Feedback einzugehen, damit die Games nicht Jahr für Jahr als billige Lizenzupdates angesehen werden. Das gilt insbesondere für die FIFA-Franchise, welche somit auch dieses Mal mit Fifa11 auf die eine oder andere Verbesserung aufwartet.

Hier wird einmal anhand eines guten Demonstrations gezeigt, wie sich Ausdauer und Ermüdung über einen Sprint von ca. 100 Meter auswirkt. Nimmt man dann beide Attribute zusammen, kann das schon schnell einen Unterschied ausmachen. 

Den Ball einfach über den Torwart zu heben geht nicht mehr so einfach wie in Fifa10. Zum einen wurde die Ausführung erschwert. Wird man bedränkt, oder ist der Ball gerade auf dem schlechten Fuss, gelingt einem den hohen Ball nicht mehr richtig. Zum anderen reagiert der Torwart bei Flankenbällen noch besser als vorher und wirkt auch nicht mehr amateurhaft oder gar reaktionslos.

Die künstliche Intelligenz der einzelnen Spieler und Teams wurde nochmals mit mehr Feinheiten versehen. Zum einen werden Teams, die eher auf Ballbesitz achten, das auch tun und auch in der eigenen Spielhälfte die Bälle verschieben, statt einfach wie wild nach vorne zu preschen. Zum anderen werden agressivere/offensivere Spieler wie Christiano Ronaldo oder Lionel Messi nicht so sehr eingeschränkt und greifen trotzdem an, auch in Bedrängnis, statt den Bald abzugeben. 

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.