GC Entertainment Blog

Ein Game und Entertainment Blog

Grand Theft Auto IV – Kino oder Game?

| Keine Kommentare

Von dem was ich bisher gelesen und gesehen habe, ist der vierte Teil der GTA-Serie eine perfekte Mischung aus Gangster-Epos und interaktives Spiele-Erlebnis. Nur schon anhand der Trailers, wie z.B. diesem hier: http://www.gametrailers.com/player/32502.html kann man erkennen woher die Einflüsse kommen… Miami Vice (Kinoversion), Heat, Carlito’s Way, The Departed (US-Version) oder gar GoodFellas.

Ich schreibe hier vorallem von einer ausgewogenen Mischung, wie es die Vorgänger gezeigt haben, aber hier andeutend auf die nächste Stufe gehievt wird. Man kann behaupten, dass es auch zuviel des Guten sein kann, Kino und Spiel zu vermischen und da Stimme ich zu, wenn ich in den letzten Berichten über Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots lese, dass z.T. Zwischensequenzen von 30-40 Minuten ununterbrochen anfallen werden. Dies sollte meiner Meinung nach nicht der Fall eines Spiel sein und wohl gemerkt reden wir hier immernoch von einem Videospiel, das gespielt werden möchte und nicht nur geguckt.

So wie ich diese Serie kenne, werden sich die genialen Zwischensequenzen von der Länge her in Grenzen halten und somit eine ausgewogene Balance finden… und den Spieler nicht die Kontrolle verlieren lassen. Was sich grafisch sowieso schön mit der neuen Konsolengeneration verbessert hat, sollte Rockstar mit dem Gesamterlebnis von GTA IV hoffentlich auch einen Schritt weiter gemacht haben…

Ende April werden wir’s sehen…

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.