GC Entertainment Blog

Ein Game und Entertainment Blog

Resident Evil Darkside Chronicles (Uncut) Review (Wii)

| 1 Kommentar

Share

Resident Evil Darkside Chronicles (uncut) ist der direkte Nachfolger vom 2007 erschienenen Wii-Exklusiv Umbrella Chronicles

Dieses Game spielt sich wie die Arcade-Shooters Time Crisis oder House of the Dead und kannmit einem Zapper Gun gespielt werden. Die Geschichte fängt mit einer neuen Szenario in Südamerika an und nach einem Level geht man zurück zu Resident Evil 2 und Code Veronica bevor wieder mit der Darkside Chronicles Geschichte weitergeht.

Diese Fortsetzung ist definitiv besser als der Vorgänger, auch vorallem durch die schärfere Grafik und schönere Präsentation. Leider macht die wackelige BlairWitchProject Style Kamera etwas Mühe. Doch dies stört im grossen und ganzen nicht, da das Spiel super aussieht, grossartige Animation hat und detaillierte Umgebungen liefert. Natürlich darf die von Resident Evil gewohnte Brutalität nicht fehlen und die wird hier geboten.

Das Spiel mit den verschiedensten Nintendo Shooter Gadgets spielen, jedoch macht es immernoch am meisten Spass mit dem Wii-Mote und Nunchuck Standard Controller von Wii. Somit, zur Erleichterung vieler, ist das Spiel als Standalone am besten geniessbar. 

Darkside Chronicles ist zu zweit Spielbar und man kann diese Option am Anfang des Spiels wählen. Leider ist die Munitionsmenge im gleichen Pool. Also wählt den Partner sorgfältig aus; nicht einer mit zuckigen Fingern… hehe. Pistolenmunition sind unlimitiert, jedoch die stärkeren Waffen limitiert.

Der Replay Value des Spiels ist hoch, obwohl eigentlich nur viel geschossen wird. Man kann zum Spiel zurückkehren und es mit den Augen des zweiten Charakters durchspielen, bestimmte Level auswählen und die Highscores brechen und auch ein paar freispielbare Levels (z.B. Tofu-Challenge) holen.

Fazit: Dies ist ein rundum gelungenes Wii Spektakel mit einigen schaurigen Momenten.

Ein Kommentar

  1. Mist ist nur, dass man sich auf die Energiebalken der Boss Gegner nicht verlassen kann, viele Gegener muss man 2 oder 3 mal direkt hintereinander besiegen oder sie rgenerieren ihren Energiebalken selbstständig und dann wir das klassische Resident Evil Problem – zu wenig Munition – ein echtes Problem.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.