GC Entertainment Blog

Ein Game und Entertainment Blog

Starcraft 2 – Die Trilogie

| Keine Kommentare

Wie kürzlich bekannt gegeben wurde, handelt es sich beim neusten Starcraft um eine Trilogie, jeweils bestehend aus den drei Parteien Terraner, Protoss und Zerg.

Zwischen 28 und 30 Missionen sollen in allen drei Teilen der Trilogie vorhanden sein.

Weiter wird es schon ab dem ersten Teil, namentlich Wings of Liberty, einen Mehrspielermodus geben. Die Teile 2 und 3 sind somit nicht zwingend erforderlich, um in den Mehrspieler-Genuss zu kommen.

Hier noch zusammengefasst in Titeln und Rassen:

Bei Wings of Liberty geht es um das Schicksal der Terraner, bei Heart of the Swarm dreht sich alles um die Zerg und zum Abschluss der Trilogie sind da noch die Protoss, welche mit Legacy of the Void ihren Auftritt bekommen.

Insgesamt wirkt das ganze sehr durchdacht. Im Moment arbeitet Blizzard noch am feintuning im Bereich Balancing. Die Grafik wurde auch noch bisschen verbessert.

Als ein wahrscheinlicher Termin wurde November 2009 angekündigt.

Noch kurz zur Geschichte der Teranner:

Die Terraner sind im Verhältnis zu den anderen Rassen Neulinge im Koprulu-Sektor. Sie sind die Nachfahren einer verhängnisvollen Kolonialisierungsexpedition, die vor Jahrhunderten von der Erde ausging und deren menschliche Fracht aus inhaftierten Widerständlern und Andersdenkenden bestand, die von der Regierung als entbehrlich erachtet wurden. Die Überlebenden der Expedition gründeten drei Kolonien, die zur Basis für die wichtigsten Machtblöcke im terranischen Raum wurden: die Konföderation, das Kel-Moria-Kombinat und das Umojanische Protektorat. Die korrupte Konföderation wurde in dem Chaos während der Invasion der Zerg von Terroristen und dem Revolutionär Arcturus Mengsk gestürzt. Die Terranische Liga erhob sich nun als die herrschende Macht aus der Asche der alten Konföderation und ihr Anführer war kein Geringerer als Imperator Arcturus I.

Gameplay-Video Demo #1 (9minuten)

Die Terraner, gezwungen, sich an das harte Leben auf den zum grössten Teil unwirtlichen Planeten des Sektors anzupassen, sind wahre Meister des Überlebens. Da sie weder über die fortschrittlichen Technologien der Protoss, noch über die angeborenen Fähigkeiten der Zerg verfügen, setzen sich die militärischen Streitkräfte der Terraner aus den unterschiedlichsten Einheiten zusammen. Von der grundlegenden, aber schlagkräftigen Infanterie, wie die Space-Marines, bis hin zu den schwer bewaffneten Schweren Kreuzern – wenn es darum geht, die Stellung zu halten, sind die Einheiten der Terraner auf gute Panzerungen, reichlich Feuerkraft und auf die Grösse ihrer Truppen angewiesen. Mit ihren Bunkern und Belagerungspanzern zeichnen sich die Terraner insbesondere in Verteidigungssituationen aus.

Untenstehend ist noch das offizielle CGI-Video von Blizzard:

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.