GC Entertainment Blog

Ein Game und Entertainment Blog

WET – Review

| Keine Kommentare

Share

Ein kurzes Rezept über was WET eigentlich ist: Hart, sexy Killerin, Slo-Mo von Max Payne, Beweglichkeit von Prince of Persia und das alles in einer Atmosphäre von Grindhouse. Das ist WET

Während man eigentlich mit diesen vielen Gameplay Elementen immer Vergleiche zu anderen Games führen sollte, wird man damit zu kurz kommen, denn WET ist mit so viel Action gepackt, dass man gar nicht von dieser Unterhaltung zu Ruhe kommt!

Mit dem Protagonisten Ruby Malone fängt man eher schlicht an. Mit Rennen und Sliden geht’s los und später rennt man am Wand entlang. Somit gelangt man mit der Zeit und mit sehr viel Akrobatik zu den Bösewichten, die einem Falsches angetan haben!

Je besser man beim Erledigen des Gegners ist, umso mehr Punkte erhält man, um bessere Upgrades zu erhalten. Der Arena Modus ist einfach eine Gewalts-Zone. In diesen muss man gegen mehrere Gegner in einer Gewaltorgie antreteten und einfach alles aus sich heraus beschwören.

Das Spiel bietet viel mehr als man es auf der Oberfläche vermuten würde…  Dieses Spiel ist ein eigentliches Action-Festival gemacht für die 70er!

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.